Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Neue Fußballschuhe einlaufen

Umbro FußballschuheSie kennen das: Gerade haben Sie sich neue Fußballschuhe gekauft und schon beim ersten Anziehen zu Hause drücken die Schuhe am Hacken oder am Zeh. Auf den Platz können Sie damit nicht sofort, denn die Schuhe müssen erst noch eingelaufen werden. Doch wie läuft man Schuhe überhaupt ein und worauf muss man dabei achten? Gibt es Tipps und Tricks, wie das Fußballschuhe einlaufen schneller vonstatten geht oder braucht es einfach seine Zeit? Was kann man tun, damit die Ausgangslage möglichst perfekt ist, um Schuhe schnell einlaufen zu können? Das und vieles Weitere erzählen wir Ihnen heute und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Fußballschuhe schnell und richtig einlaufen können – und das am besten ohne Schmerzen!

Wie sollte man Fußballschuhe kaufen, damit sie auf jeden Fall passen?

Neue Fußballschuhe einlaufenUm Fußballschuhe passend zu kaufen, damit Sie sie später nicht mehr einlaufen müssen, gibt es einiges zu beachten. Das Wohlfühlen steht dabei an erster Stelle. Wenn Sie Fußballschuhe anprobiert haben, in denen Sie sich nicht von Anfang an wohlfühlen, wird sich das nach dem Einlaufen auch nicht ändern.

» Mehr Informationen

Dabei spielt nicht nur das Aussehen eine Rolle, sondern vor allem die Passform, das Material oder auch die Sohle. Natürlich müssen Sie nicht auf Schuhe setzen, die Ihnen optisch nicht gefallen, aber noch viel wichtiger ist es, dass die Schuhe richtig passen. Wenn Sie sich in den Fußballschuhen wohlfühlen, spielen Sie auch besser damit und darauf kommt es letztendlich an.

Das Wichtigste ist also, dass der Fußballschuh gut sitzt und dafür lohnt es sich, nicht nur ein Model anzuprobieren, sondern viele verschiedene Modelle unterschiedlicher Hersteller auszuprobieren. Nur durch Aus- und Anprobieren finden Sie heraus, welches der richtige Fußballschuh für Sie ist, sodass Sie später weniger Probleme beim Einlaufen haben werden.

Tipp! Zudem ist es wichtig, darauf zu achten, wo später gespielt wird. Es macht einen großen Unterschied, ob Sie auf einem harten oder weichen Platz spielen, ob Sie Hallenschuhe einlaufen müssen oder ob Sie auf einem echten Rasen oder Kunstrasen spielen. Wählen Sie Ihre Fußballschuhe passend zum Spielort aus, denn nur so können Sie sie später richtig einlaufen.

Was muss man beim Kauf noch beachten?

Neben der Passform, Sohlenform und Aussehen ist natürlich die Größe das Entscheidende am Schuh. Wer seine Schuhe zu groß oder zu klein kauft, hat später mehr Probleme mit dem Einlaufen. Dabei ist es aber auch so, dass ein Schuhe aus echtem Leder enger sitzen darf als ein Schuh aus Kunstleder. Echtes Leder passt sich nämlich dem Fuß an. Es umschließt ihn, gibt ihm trotzdem Luft zu atmen und kann am besten eingelaufen werden.

» Mehr Informationen

Wer hingegen auf künstliche Materialien setzt und das Leder links liegen lässt, sollte den Fußballschuh auf jeden Fall in der richtigen Größe kaufen. Hier passt sich der Schuh nicht nicht so stark dem Fuß an und so sollten Sie darauf achten, dass er zu 100 Prozent passt. Wenn der Schuh zu groß ist, bekommen Sie später ein Problem beim Laufen und beim Schießen. Bei einem zu kleinen Kunstlederschuh drohen Blasen.

Auf die Angaben der Hersteller sollten Sie sich übrigens nicht verlassen. Jeder Hersteller (z. B. Nike, Puma, adidas) legt seine Größen selbst fest. So kann es sein, dass Sie bei Nike eine Größe 40 haben, bei adidas aber schon Größe 41. verlassen Sie sich nicht auf die Größe, sondern probieren Sie die Schuhe an. Fußballschuhe sollten auch nicht spontan gekauft, sondern immer anprobiert werden.  So sind sie auf der sicheren Seite.

Tipp: Auch sollten Sie Fußballschuhe nur am Nachmittag kaufen, da die Füße zum Abend hin dicker werden. Wenn Sie abends einen Schuh kaufen kann es sein, dass er am nächsten Morgen viel zu groß ist und deswegen nicht mehr passt.

Fußballschuhe Einlaufen – die Vor- und Nachteile

  • Schuhe passen später wie angegossen
  • sind bequem
  • lassen sich lange Zeit tragen
  • Sie fühlen sich wohl darin
  • Blasen an den Fußen
  • unbequeme Schuhe
  • dauert lange
  • Schuhe können nicht sofort nach dem Kauf getragen werden

Wie die Fußballschuhe richtig einlaufen?

Doch auch wenn Sie alle Kaufhinweise von uns beachtet haben, kann es sein, dass ein Fußballschuh kneift und drückt. Dann müssen Sie ihn einlaufen. Dabei gehen Sie am besten wie in unserer Tabelle vor, damit später auch alles so sitzt, wie Sie es haben wollen.

» Mehr Informationen
Schritte zum neue Fußballschuhe einlaufen Handhabung
1. Schuh anfeuchten Vor dem ersten Training sollten Sie den Schuh ein bisschen anfeuchten. Nicht nur außen, sondern auch innen. Dabei soll der Schuh nicht komplett nass sein, sondern wirklich nur leicht feucht. Auch nasse Socken können zu einem schnelleren Prozess verhelfen.
2. Blasenpflaster bereithalten Wenn Sie nach den ersten 10 Minuten schon merken, dass die Fußballschuhe an manchen Stellen drücken, kleben Sie direkt ein Blasenpflaster auf den gereinigten Fuß auf. So entstehen gar nicht erst Blasen und Sie brauchen sich keine Gedanken um Druckstellen machen.
3. Kurze Einlaufzeit am Anfang Ziehen Sie die Fußballschuhe nur in kurzen Zeitspannen an. So verhindern Sie, dicke Blasen oder Druckstellen zu bekommen. Ein bis zwei Stunden sind optimal. Während Sie sie tragen, sollten Sie keinen Marathon laufen oder beim Umzug helfen. Dabei stören die neuen Schuhe nur.
4. Zu Hause Fußballschuhe einlaufen Auch wenn Sie am liebsten direkt auf den Platz gehen würden, tragen Sie die Schuhe am Anfang lieber zu Hause. So können Sie zur Not die Schuhe wechseln, falls es unbequem wird.
5. Die Zeit steigern Wenn Sie merken, dass Ihre Fußballschuhe weniger drücken, können Sie nach und nach die Zeit steigern, in der Sie sie tragen. Weiten Sie die ein bis zwei Stunde auf drei bis vier Stunden und dann auf fünf Stunden aus. Lassen Sie das Blasenpflaster jetzt weg und schauen Sie, ob es Ihren Füßen weiterhin gut geht.
6. Erste Ausflüge mit den neuen Schuhen Wenn zu Hause alles gut läuft und keine Blasen oder Druckstellen an Ihren Füßen entstehen, gehen Sie zum ersten Mal mit den Schuhen vor die Tür. Ein kleiner Spaziergang, ein bisschen Shoppen oder eine Verabredung zum Mittagsessen eignet sich hervorragend. Auch jetzt laufen Sie noch keinen Marathon, könnten es sich aber vorstellen, weil die Schuhe nicht mehr drücken.
7. Fußballschuhe fertig eingelaufen Nach rund ein bis zwei Wochen sind die Fußballschuhe eingelaufen. Sie drücken und quetschen nicht, haben sich dem Fuß angepasst und sitzen bequem. Dann kann´s jetzt los auf den Platz gehen!

Hier noch ein paar extra Tipps zum Thema Fußballschuhe einlaufen:

  • Die Fußballschuhe sollten am besten richtig geschnürt werden, damit Sie sie perfekt einlaufen können. Zu locker oder zu fest geschnürte Schuhe bringen keine Vorteile.
  • Nicht beim ersten Tragen zu einer Stadtrundführung gehen. Es bringt nichts, die Fußballschuhe an einem Tag einlaufen zu wollen. Das funktioniert nicht und so sollten Sie Ihnen ihre Zeit geben, damit sie sich perfekt an den Fuß anpassen.
  • Tragen Sie bereits getragene Socken in den Schuhen. Besonders praktisch ist es, wenn die Socken ein bisschen schweißig sind. So überträgt sich das auf den Schuh und dieser wird weich dadurch.
  • Es hilft, die Füße unter den Socken richtig einzufetten. So entstehen durch die Reibung keine Blasen auf der Haut.
  • Weichen Sie auf gar keinen Fall Ihre Fußballschuhe in Wasser ein. Der Tipp bringt nicht viel und schadet nur dem Schuh und seinem Aussehen. Leicht anfeuchten bringt aber etwas, denn so passt sich der Schuh beim Trocknen dem Fuß an.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen