Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fußballschuhe imprägnieren oder nicht?

Beppi FußballschuheWer Fußball spielt, kennt das: Gerade eben scheint noch die Sonne, Sie freuen sich auf einen wunderschönen Spieltag und schon ziehen die Wolken auf. In wenigen Minuten zeigt sich das Gewitter und es fängt an zu regnen. Doch auch bei schlechtem Wetter müssen Sie auf den Platz. Ein Fußballspiel wird nur in den seltensten Fällen bei Regen abgesagt und so rennen die Spieler bald wie begossene Pudel von einem Tor zum Anderen. Doch oben herum nass zu sein ist eine Sache. Eine ganz andere Sache aber ist es, wenn die Füße nass sind und Sie in den Schuhen beim Laufen hin und her rutschen. Womöglich laufen Sie sich sogar Blasen und bekommen wunde Füße und das nur, weil Ihre Schuhe nicht wasserdicht sind. Unsere Frage heute: Imprägniert man Fußballschuhe?

Was genau bedeutet Imprägnieren überhaupt?

Fußballschuhe imprägnieren oder nicht?Imprägnieren wird eine Behandlung genannt, die Materialien unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Schmutz macht. Behandelt werden Textilien, aber auch Leder, Steine, Holz und vieles mehr. Um zu imprägnieren, brauchen Sie ein Imprägniermittel, das auf die verschiedenen Materialien aufgetragen wird.

» Mehr Informationen

Dabei gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten zu imprägnieren, die Sie sich in der nachfolgenden Tabelle anschauen können. Wichtig ist, dass die Imprägniermittel richtig aufgetragen werden, damit sie auch wirklich wirken können.

Welche Möglichkeiten zum Imprägnieren gibt es?

Mittel Art der Anwendung/Anwendungsgebiet
Imprägnierspray Kleidung und Schuhe werden vor Regen geschützt. Auch Zelte, Rucksäcke und andere Outdoor-Ausrüstung können auf diese Weise imprägniert werden. Das Spray wird einfach aufgesprüht, muss trocknen und schon sind Ihre Kleidung oder Ihre Schuhe imprägniert.
Einwasch-Imprägnierung Die Einwasch-Imprägnierung wird beim Waschen in der Waschmaschine hinzugegeben und imprägniert automatisch das Kleidungsstück beim Waschen. Geeignet für alle Kleidungsstücke, die imprägniert werden sollen wie Regenjacken, Hosen etc.
Schuhwachs/Lederspray Bei Lederschuhen kommt spezielles Schuhwachs zum Einsatz, da Leder mit einem normalen Imprägnierspray nicht bearbeitet werden kann. Es gibt aber auch spezielles Lederspray, das verwendet werden kann. Alle anderen Schuhe, die nicht aus Leder bestehen, können aber mit Imprägnierspray eingesprüht werden.

Die Fußballschuhe imprägnieren – Vor- und Nachteile

  • die Schuhe sind wasserdicht, aber trotzdem atmungsaktiv
  • sie sind durchs Imprägnieren schmutzabweisend
  • das Leder knittert nicht
  • sie sind nicht entflammbar
  • die Schuhe können nicht schimmeln, weil die Feuchtigkeit nicht hineinziehen kann
  • imprägnieren hilft gegen Straßensalz
  • Schuhe halten länger
  • der atmungsaktive Membran wird unterstützt
  • manche Imprägniersprays sind giftig
  • Sie brauchen ein spezielles Imprägnierspray für Schuhe
  • starker, beißender Geruch beim Auftragen

Wie imprägniert man Schuhe?

Wenn Sie Ihre Fußballschuhe imprägnieren wollen, sollten Sie sich ein passendes Imprägniermittel aussuchen. Bei Lederschuhen greifen Sie zu Schuhwachs, bei anderen Materialien wie Kunstleder oder Stoffschuhen greifen Sie zu Imprägniersprays.

» Mehr Informationen

Wichtig ist, vor der Anwendung einen Verträglichkeitstest zu machen. Nein, nicht bei Ihnen, sondern bei Ihren Schuhen. Die meisten Imprägniersprays sind für sehr viele Materialien gedacht und so kann man nie wissen, ob die Schuhe das Spray wirklich vertragen oder nicht. Ein Materialvertäglichkeitstest gibt Aufschluss darüber. Leder und Veloursleder sind sehr anfällig für Flecken und so sollten Sie für Ihre Fußballschuhe nur ein Imprägnierspray verwenden, das dafür auch geeignet ist.

Tipp! Es gibt spezielle Ledersprays oder Lederwachs, das verwendet werden kann. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die atmungsaktive Eigenschaft der Fußballschuhe erhalten bleibt. Das ist bei vielen Sprays nicht der Fall. Auch kann das Spray mit dem Material reagieren. So kann es zu Verfärbungen kommen. bewerten Sie das Imprägnierspray also auf jeden Fall an einer unauffälligen Stelle.

Wenn Sie den Verträglichkeitstest beim Material gemacht haben und alles gut geklappt hat, geht es nun ans Imprägnieren der Fußballschuhe. Dafür sollten Sie sich eine Ecke außerhalb Ihres Hauses suchen, denn Imprägnieren in den eigenen vier Wänden ist keine gute Idee. Das Spray sollte auf keinen Fall eingeatmet werden und so imprägniert es sich am besten draußen. Bei schlechtem Wetter können Sie auch auf dem überdachten Balkon oder am offenen Fenster das Spray aufsprühen.

Wie wird ein Imprägnierspray verwendet?

Bevor Sie Ihre Fußballschuhe imprägnieren, sollten Sie die Schuhe reinigen. Gerade, wenn Sie die Schuhe schon öfter und länger getragen haben, müssen Sie sie vor der Anwendung des Imprägniersprays von Schmutz befreien. Außerdem müssen die Schuhe trocken sein, sonst kann sich das Spray nicht festsetzen.

» Mehr Informationen

Am besten stecken Sie sich den Schuh so auf die Hand, dass Sie ihn in alle Richtungen drehen können. Mit einer Entfernung von mindestens 20 Zentimetern beginnen Sie nun das Imprägnierspray auf die Schuhe aufzusprühen. Dabei drehen Sie den Schuh an Ihrer Hand immer weiter, damit das Spray gleichmäßig verteilt werden kann und keine Flecken entstehen.

Anschließend müssen Sie die Fußballschuhe trocknen lassen. Wie lange Ihre Fußballschuhe trocknen müssen, steht auf dem Imprägnierspray. Halten Sie sich am besten daran, denn sonst ist der Schutz nicht gewährleistet. Auch wenn das Spray nicht gleichmäßig verteilt wurde, kann Wasser eindringen.

Tipp: Wenn auf Ihrem Imprägnierspray keine Zeitangabe gemacht wurde, empfehlen wir Ihnen, mindestens eine Stunde zu warten. Noch besser ist es aber, das Spray über Nacht wirklich komplett trocknen zu lassen. So sind Sie auf der sicheren Seite.

Wie überprüfe ich, ob das Imprägnieren funktioniert hat?

Ganz einfach: Sie halten Ihre Fußballschuhe unter Wasser. Natürlich nur auf die imprägnierte Fläche und nicht dort, wo sich die Ösen oder die Lasche befindet. An der imprägnierten Fläche darf nun kein Wasser eindringen. Falls Ihre Schuhe im Inneren doch nass werden, müssen Sie sie noch einmal imprägnieren, denn dann war es zu wenig Imprägniermittel oder Sie haben eine Stelle beim Einsprühen ausgelassen.

» Mehr Informationen

Wie oft müssen Fußballschuhe imprägniert werden?

Wie oft Sie Ihre Fußballschuhe imprägnieren müssen, ist tatsächlich ganz unterschiedlich. Es kommt vor allem darauf an, wie oft Sie die Fußballschuhe anziehen und wie lange Sie sie tragen. Darüber hinaus spielt auch der Verschmutzungsgrad und das Nasswerden eine große Rolle, wie oft die Schuhe imprägniert werden müssen. Je öfter sie nass oder schmutzig werden und anschließend mit Wasser gereinigt werden müssen, desto weniger lang hält der Schutz des Imprägniersprays.

» Mehr Informationen

Wir empfehlen Ihnen daher, den Schutz der Schuhe mit dem Imprägnierspray nach rund vier Wochen wieder zu erneuern. Wenn Sie die Schuhe nicht so oft tragen, können Sie auch erst nach sechs Wochen den Schutz erneut auftragen. Auch hier können Sie den Test machen, ob die Schuhe noch dicht sind. So beträufeln Sie sie mit Wasser und schauen, ob das Wasser ins Innere dringt. Wenn es herunterperlt, brauchen Sie sich keine Gedanken machen. Wenn es ins Innere eintritt, sollten Sie erneut imprägnieren, allerdings erst, wenn die Schuhe wieder trocken sind.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen